Dienstag, 8. März 2016

Weltfrauentag

Letztes Jahr wollte ich eigentlich an einer Demonstration anlässlich des WeltFrauenTages teilnehmen, doch im Moment als ich das Haus verlassen wollte, schlug die Angst vor Transfeindlichkeit unter meinen Mitstreiterinnen mir wie ein Vorschlaghammer vor die Brust und ich blieb zitternd daheim.
(Und ich bin es - weiß Göttin! - echt nicht gewohnt, vor irgend etwas Angst zu haben, außer vor Krabbelgeviech.)

Dieses Jahr wollte ich eigentlich trotzdem (aka "Nicht unterkriegen lassen!") aktiv sein.

Doch grade in den letzten Tagen habe ich wieder eine ganze Menge Müll !von Feminist!INNEN! gelesen.

Abtreibung sei ja ein reines Frauenthema. (ACH. Transmänner können nicht mehr schwanger werden? STFU.)
Menstruation sei ja ein reines Frauenthema. (ACH. Wenn ich also nicht regelmäßig ins Höschen blute bin ich keine Frau? GTFO.)
Und immer diese ständige Genitalfixierung, die der Feminismus eigentlich mal bekämpfen wollte. (ICH BIN AUCH OHNE VAGINA EINE FRAU VERDAMMT!)


Ich reiße mir seit JAHREN als Feministin an der Front den Arsch auf, um für eine bessere Welt zu kämpfen.
Ich habe sprichwörtlich Narben von dem (Nah-)Kampf gegen gewalttätige Männer.
Ich habe mir in der Politik im Zuge dieses Kampfes einen ziemlich fiesen Burnout eingefangen
und da ich in letzter Zeit (wegen rapide verschlechterter psychischer Gesundheit) nichts anderes mehr in Sachen Feminismus geschissen bekomme, außer via Internet aufzuklären, ziehe ich Frauenhasser, Transhasser und andere Sexisten  jeglicher Couleur wie ein Magnet an,
weswegen es echt kein Wunder ist, dass meine Psyche längst mehr Einschusskrater als Panzerung hat.


Ich bin es sowas von leid, dass - wie es mir scheint - die allermeisten Feministinnen immer noch nicht kapieren WOLLEN, dass wir Transfrauen mit dazu gehören.
Und da ich einfach ums Verrecken nicht mehr die Ressourcen habe, um die eigenen Leute (sprich: Diese Pseudofeministinnen) aufzuklären, über Dinge, die sie qua Feminismus eigentlich im Schlaf runterbeten können müssten, besteht meine Beteiligung am WeltFrauenTag dieses Jahr nur aus echt übelst schlechter Laune und einigen Statements wie diesem.

Liebe Cisfrauen:
WIR TRANSFRAUEN MÜSSEN NICHT INS HÖSCHEN BLUTEN UM DAZUZUGEHÖREN!
Hört auf, uns untern Bus zu werfen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen