Sonntag, 10. Juni 2012

Rechenschaftsbericht

"Willst Du mit mir Wahlkampf machen?" - "Tut mir leid, der Wahlkampf ist vorbei."

Nach einer 2,5-monatigen Amtszeit als @Snowyflausch s Lebensabschnittsgefährtin lege ich hiermit zu meiner Entlastung meinen Rechenschaftsbericht ab.

Das zu tun fällt mir sehr schwer, denn indem und während ich das mache, ist es mir zugleich höchste Erschwernis, mich davon abzuhalten fazialpalmierend an der Tischplatte zu kauen angesichts derart schlampig ausgedachter Vorwürfe, wie ich sie jüngst wider mich zur Kenntnis zu nehmen hatte (http://keinverlag.de/texte.php?text=326887) und die ich hiermit widerlege, was nur deswegen problematisch ist, weil ich immer noch mit höchster Asthmaaffinität nahe der Hyperventilation am Giggeln bin.

"Du hast nach knapp 24h Beziehung mit einer meiner damals besten Freundin geschlafen."
- Stimmt (waren aber 48 Stunden). Nachdem Du uns Dein höchstes Vertrauen ausgesprochen und uns fast schon dazu genötigt hattest. (Was bitte bringt mir eine Carte Blance, wenn ich dafür Ärger bekomme, dass ich sie auf Aufforderung hin benutze?)


"Du hättest mit einer andren geschlafen, wenn sie nicht momentan auch in einer Beziehung gewesen wäre."
- Ich hatte es ihr versprochen, Monate bevor wir zusammen kamen und ich hatte Dich zuvor um Erlaubnis gefragt !und sie erhalten!.


"Und verdammt, du hättest mit anderen Weibern geschlafen, hätte ich nicht absolut dagegen gesprochen."
- Und DU hättest auf's liquideste daran partizipiert, wenn Du nicht so verklemmt und durch eine völlig überbewertete Monogamie indoktriniert wärest. Dass Du es wolltest ist nicht nur mir aufgefallen.

"Du warst mit von der ersten Sekunde nicht treu und DIR heule ich nach?"
- Wer wird denn gleich so dreckig lügen? Ich hatte in unserer Beziehung nur mit einer anderen Sex und das, nachdem Du es erlaubt und uns ermutigt hattest. Mit anderen Mädels rumgeknutscht hab ich. Zugegeben. Während Du dabei warst und fleiszig mitgeschlabbert hast.


"Ich könnte wetten, du hattest diese Nacht Sex."
- Du hättest Geld wetten sollen. Nach Deiner ans Krankhafte grenzenden Eifersucht war Sex ohne Verpflichtung echt wie Urlaub auf Risa.
*stellt den Horga'hn wieder ins Regal*


"Aber dir ist die Trennung ja so schwer gefallen."
- Ist sie. Nur dass ich nach einem Leben voller Krieg pragmatisch genug bin, um mich nicht von einem Treueversprechen, an das ich nicht mehr gebunden bin, aufhalten zu lassen, wenn das Schicksal mal nett zu mir ist.


"Heuchlerin."
- Nur eine von uns kann behaupten, in unserer Beziehung nie gelogen und immer wahr gesprochen zu haben. Protipp: DU bist's nicht.


"Solangsam beschleicht mich der Verdacht, dass diese Beziehung von deiner Seite aus nie ernst gemeint war."
- Die Spur ist so kalt, dass sie die Klimaerwärmung aufhalten könnte, Constable Obvious. Wäre dem so, hätte ich schon vor vier Wochen Schluss gemacht. Gründe gab es genug.


"Ich dachte, wir wollten ehrlich zueinander sein."
- Dachte ich auch, aber Dir ist es scheinbar nie so recht gelungen. Schade.


"Das einzige, was ich war, ist naiv."
- Bist Du noch immer. Naiv genug jedenfalls, um Deine anderen Probleme, bei deren Lösung Du mich nicht helfen lieszest, einfach unter den Teppich zu kehren.


"Weil ich dir blind vertraut habe."
- Hättest Du mir vertraut, wären wir vermutlich noch zusammen.


"Es wird Zeit, dass ich mein Leben ohne dich lebe."
- Ist ja nicht so, dass Du da eine Wahl hättest...


"Denn du bist nicht eine Träne der letzten Tage wert gewesen."
- Du musst wissen, was Dir Deine Tränen wert sind., so wie ich weis, was Deine Vorwürfe wert sind.

Denn ich habe mir nichts vorzuwerfen (enim veritas me absolvo) und beende hiermit meinen Bericht.
Wer auch immer mir nachfolgt, ich wünsche Euch Glück. Ich fürchte, ihr werdet es brauchen.


P.S. ich krieg noch 20€ von Dir, der letzte "Tee" indes geht auf's Haus.